Eröffnung 41. Internationale Händelfestspiele Karlsruhe

41. Internationale Händelfestspiele Karlsruhe

Die 41. Internationalen Händelfestspiele 2018 wurden gestern (16. Februar) mit der Premiere der Oper „Alcina“ eröffnet. Bei einem Festakt vor der Premiere begrüßte Generalintendant Peter Spuhler die zahlreichen Gäste und Ehrengäste. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup freute sich über den guten Zuspruch der Händelfestspiele. Seine Gedanken zum Programm führte Operndirektor Michael Fichtenholz aus.


An Opern stehen die neue Produktion von „Alcina“ und die vom letzten Jahr übernommene „Semele“ im Zentrum des Programms. Daneben gibt es einen Arienabend mit dem Countertenor Valer Sabadus, das Festkonzert der deutschen Händel-Solisten, drei Konzerte in der Reihe Abendsterne, das Preisträgerkonzert des Händel-Jugendpreises, das Galakonzert mit Franco Fagioli und zum Abschluss die 33. Internationale Händel-Akademie.
kjl

Generalintendant Peter Spuhler
Foto: Klaus J. Loderer

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Premierenkritik: Wagners „Der fliegende Holländer“ am Theater Koblenz – 2018

Zwei historische Theater werden abgerissen: Komödie und Theater am Kurfürstendamm in Berlin

Opernkritik: Wagners „Walküre“ – Theater Chemnitz – 2018